SPRACHE  IT  |  EN  |  FR  |  ES  |  DE  |  RU  |  FIN

Abkürzungen zur Kennzeichnung

Gemäß der Norm CEI 20-27

Bezeichnungsgruppen

Bezeichnung

Symbol

Bezug zu den Normen Leitung nach harmonisierten Normen H
Anerkannter nationaler Leitungstyp A
Anderer nationaler Leitungstyp N
Nennspannung Uo/U 100/100 V 01
300/300 V 03
300/500 V 05
450/750 V 07
0,6/1 kV 1
Isolierwerkstoff PVC weich V
PVC für Temperaturen bis 90°C V2
Synthetischer Kautschuk für Temperaturen bis 60°C R
Ethylen-Propylen-Kautschuk B
Polychloropren-Kautschuk für Schweißleitungen N2
Vernetzte Mischung auf der Basis eines Polyolefins, die im Brandfall wenig giftige und korrosive Gase und wenig Rauch entwickelt Z

Thermoplastische Mischung auf der Basis eines Polyolefins, die im Brandfall wenig giftige und korrosive Gase und wenig Rauch entwickelt

Z1
Metallüberzüge
(Schirme und Bewehrungen)
Kupfergeflecht als Geflecht über den verseilten Adern C4
Kupfergeflecht als Geflecht über jede Ader C5
Kupferschirm aus Bändern, Rund- oder Profildrähten über den verseilten Adern C7
Konzentrischer Kupferleiter C
Bewehrung aus runden Stahldrähten Z 2
Bewehrung aus flachen Stahldrähten Z 3
Bandeisenbewehrung Z 4
Beflechtung aus Stahldrähten Z 5
Ausführung der Leitung Flache Ausführung nichtaufteilbarer Leitungen H2
Flache Leitung mit drei oder mehr Adern H6
Leitung mit extrudierter zweischichtiger Isolierhülle H7
Mantelwerkstoff PVC weich V
PVC für Betriebstemperaturen bis 90°C V2
PVC, ölbeständig V5
Synthetisches Gummi R
Ethylen-Propylen-Kautschuk B
Polychloropren N
Polychloropren, wasserbeständig N8
Polyurethan Q
Chlorsulfiniertes oder chloriertes Polyäthylen N4
Vernetzte Mischung auf der Basis eines Polyolefins, die im Brandfall wenig giftige und korrosive Gase und wenig Rauch entwickelt Z

Thermoplastische Mischung auf der Basis eines Polyolefins, die im Brandfall wenig giftige und korrosive Gase und wenig Rauch entwickelt

Z1
Leiterwerkstoff Kupfer Kein
Aluminium A
Leiterform Eindrähtiger Rundleiter U
Mehrdrähtiger Rundleiter R
Feindrähtiger Leiter einer flexiblen Leitung F
Feindrähtiger Leiter für feste Verlegung K
Feindrähtiger Leiter für Schweißleitungen D
Feinstdrähtiger Leiter für Schweißleitungen E

Gemäß der Tabelle CEI UNEL 35011 -36011 (wo anwendbar)

Bezeichnungsgruppen

Bezeichnung

Symbol

Leiterart Kupfer Kein
Aluminium A
Leiterform Eindrähtiger Rundleiter U
Mehrdrähtiger Rundleiter R
Flexibler Rundleiter F
Flexibelster Rundleiter FF
Extraflexibler Rundleiter oder Spezialanfertigung EF
Isolierwerkstoff PVC für Betriebstemperaturen bis 70°C R
PVC für Betriebstemperaturen bis 70°C von hoher Qualität (alterungsbeständig) R2
PVC für Betriebstemperaturen bis 90°C R7
Synthetischer Kautschuk für Temperaturen bis 60°C G
Ethyl-Propylen-Gummi mit hohem E-Modul G7
Elastomere Mischung, die im Brandfall wenig giftige und korrosive Gase und wenig Rauch entwickelt G9
Elastomere Mischung, die im Brandfall wenig giftige und korrosive Gase und wenig Rauch entwickelt G10
Thermoplastische Mischung, die im Brandfall wenig giftige und korrosive Gase und wenig Rauch entwickelt M9
Kunststoffmaterial, dass im Brandfall wenig giftige und korrosive Gase entwickelt (36011) M
Vernetzte Mischung, die im Brandfall wenig giftige und korrosive Gase und wenig Rauch entwickelt G21
Thermoplastisches Polyäthylen E
Vernetztes Polyäthylen für Temperaturen bis 85°C E4
Ein oder mehr Bänder aus Glimmerisolierung bzw. Glasfaserbeflechtung T
Ausführung der Leitung Verbundene Adern für runde Leitung O
Parallele Adern für flache Leitung D
Verbundene Adern mit sichtbarer Verflechtung X
Metallüberzüge
(Schirme und Bewehrungen)
Schirm aus Aluminiumband oder metallüberzogenem Papier H
Kupferschirm aus Bändern, Rund- oder Profildrähten H1
Schirm aus Kupfergeflecht oder Kupferbeflechtung H2
Schirm aus doppeltem Kupfergeflecht oder doppelter Kupferbeflechtung H3
Konzentrischer Kupferleiter C
Konzentrischer Aluminiumleiter AC
Bewehrung aus Kupfergeflecht oder Metallbeflechtung A
Stahldrahtbewehrung F
Bewehrung aus flachen Stahldrähten Z
Bandeisenbewehrung N
Mantelwerkstoff PVC der Qualität TM1, TM2, RZ R
Lineares Polyäthylen der Qualität EZ E
Vernetztes Polyäthylen E4
Synthetisches Gummi G
Polychloropren K
Thermoplastische Mischung, die im Brandfall wenig giftige und korrosive Gase und wenig Rauch entwickelt M1
Elastomere Mischung, die im Brandfall wenig giftige und korrosive Gase und wenig Rauch entwickelt M2
Elastomere Mischung, die im Brandfall wenig giftige und korrosive Gase und wenig Rauch entwickelt M3
Kunststoffmaterial, dass im Brandfall wenig giftige und korrosive Gase entwickelt (36011) M
Vernetzte Mischung, die im Brandfall wenig giftige und korrosive Gase und wenig Rauch entwickelt M21



Hauptbezugsnormen

CEI-Normen

Norm

Beschreibung

CEI 11-17 Beschreibt die Anlagen, die elektrische Energie produzieren, übertragen und öffentlich verteilen Kabelleitungen von 1 bis 45 kV.
CEI EN 50334 Beschreibt die Kennzeichnung der Adern von Kabeln und Leitungen durch Bedrucken.
CEI EN 50336

Beschreibt die technischen Merkmale und Prüfbedingungen der Mischungen für Isolierungen und Ummantelungen für Energie- und Signalleitungen

CEI EN 60216-1 Beschreibt die Eigenschaften hinsichtlich des thermischen Langzeitverhaltens der Materialien
CEI 20-13
(IEC 60502-1 p.q.a.)

Beschreibt die Konstruktionsvorschriften, die Prüfmethoden und Prüfbedingungen für isolierte G7-Leitungen, für Betriebsspannungen von 1 kV bis zu 3 kV.

CEI 20-16 Beschreibt das Prüfverfahren der Bestimmung der Teilentladungen für Mittelspannungsleitungen.
CEI 20-19/1
CEI 20-20/1

Beschreibt die Prüfungen und die Anforderungen an die harmonisierten Isolationsmischungen und Ummantelungen für die Leitungen aus PVC (CEI 20-20/1) und für Gummileitungen (CEI 20-19/1).

CEI 20-19/4 Beschreibt die Konstruktionsvorschriften, die Prüfmethoden und Prüfbedingungen für kunststoffisolierte Leitungen unter einer Kunststoffummantelung oder Polychloropren, für eine flexible Installation mit Betriebsspannungen bis zu 450/750 V.
CEI 20-19/9 Beschreibt die Konstruktionsvorschriften, die Prüfmethoden und Prüfbedingungen für einadrige Leitungen ohne Ummantelung, isoliert mit einer vernetzten Mischung ohne Halogene und mit geringer Entwicklung von Rauch und korrosivem Gas, für eine feste Installation mit einer Nennspannung bis zu 450/750 V.
CEI 20-19/16

Beschreibt die Konstruktionsvorschriften, die Prüfmethoden und Prüfbedingungen für gummiisolierte Leitungen unter einer Ummantelung oder Polychloropren, für eine flexible Installation mit Betriebsspannungen bis zu 450/750 V zur Unterwasserverlegung.

CEI 20-20/3

Beschreibt die Konstruktionsvorschriften, die Prüfmethoden und Prüfbedingungen für Leitungen mit PVC-Isolierung ohne Ummantelung, für eine feste Verlegung mit Betriebsspannungen bis zu 450/750 V.

CEI 20-20/5

Beschreibt die Konstruktionsvorschriften, die Prüfmethoden und Prüfbedingungen für Leitungen mit PVC-Isolierung unter einer Ummantelung aus PVC, für eine flexible Installation mit Betriebsspannungen bis zu 450/750 V.

CEI 20-20/7

Beschreibt die Konstruktionsvorschriften, die Prüfmethoden und Prüfbedingungen für einadrige Leitungen ohne Ummantelung für Temperaturen von 90°C, mit Betriebsspannungen bis zu 450/750 V.

CEI 20-20/12

Beschreibt die Konstruktionsvorschriften, die Prüfmethoden und Prüfbedingungen für Leitungen mit PVC-Isolierung unter einer Ummantelung aus PVC, für eine flexible Installation, für Temperaturen von 90°C, mit Betriebsspannungen bis zu 450/750 V.

CEI 20-20/13

Beschreibt die Konstruktionsvorschriften, die Prüfmethoden und Prüfbedingungen für Leitungen mit PVC-Isolierung unter einer Ummantelung aus PVC, ölbeständig, mit Betriebsspannungen bis zu 450/750 V.

CEI 20-20/15 Beschreibt die Konstruktionsvorschriften, die Prüfmethoden und Prüfbedingungen für einadrige Leitungen ohne Ummantelung, isoliert mit einer elastomeren Mischung ohne Halogene und mit geringer Entwicklung von Rauch und korrosivem Gas, für eine feste Installation mit einer Nennspannung bis zu 450/750 V.
CEI 20-21 Beschreibt die Berechnung des Stromdurchsatzes der elektrischen Leitungen unter ständigem Betrieb.
CEI 20-22/2 (CEI 20-22 II)

Beschreibt das Prüfverfahren und die Prüfbedingungen hinsichtlich des Brand- und Flammverhaltens der gebündelten Leitungen mit nicht metallischem Werkstoff von 5 oder 10 kg/m.

CEI 20-27 Beschreibt das Bezeichnungssystem der Leitungen nach harmonisierten Normen.
CEI EN 50266-2-4
CEI 20-22/3-4, (CEI 20-22 III)
IEC 60332-3-24 Kat. C

Beschreibt das Prüfverfahren hinsichtlich des Brand- und Flammverhaltens der gebündelten Leitungen mit nicht metallischem Werkstoff von 1,5 l/m.

CEI 20-36/1-1
IEC 60331-11
Beschreibt die Apparatur für die Prüfung der Feuerbeständigkeit ohne mechanischen Schock.
CEI 20-36/2-1
IEC 60331-21

Beschreibt das Prüfverfahren und die Prüfvorgaben für die Feuerbeständigkeit der Leitungen mit Betriebsspannung bis 0,6/1 kV. Verfahren ohne mechanischen Schock.

CEI EN 60332-1-2
CEI 20-35/1-2
(IEC 60332-1 p.q.a.)
Beschreibt das Prüfverfahren und die Prüfbedingungen der vertikalen Flammenausbreitung an einer Ader.
CEI EN 50200
CEI 20-36/4-0

Beschreibt die Prüfausstattung und das Prüfverfahren für die Feuerbeständigkeit der Leitungen mit einem Durchmesser bis 20 mm. Verfahren mit mechanischen Schock.

CEI EN 50362
CEI 20-36/5-0

Beschreibt die Ausstattung und das Prüfverfahren für die Feuerbeständigkeit der Leitungen mit einem Durchmesser über 20 mm. Verfahren mit mechanischen Schock.

CEI EN 50267-2-1
CEI 20-37/2-1
(IEC 60754-1 p.q.a.)

Beschreibt das Prüfverfahren der Bestimmung der bei der Verbrennung der Werkstoffe von Kabeln und isolierten Leitungen entstehenden korrosiven Gase (HCl).

CEI EN 50267-2-2
CEI 20-37/2-2

Beschreibt das Prüfverfahren zur Bestimmung des Grades der Azidität (Ätzkraft) von Gasen bei Werkstoffen durch die Messung von pH-Wert und Leitfähigkeit.

CEI EN 61034-2
CEI 20-37/3-1
Beschreibt das Prüfverfahren für die Messung der Rauchdichte von Leitungen beim Brennen. (Optische Transmission)
CEI 20-37/4-0

Beschreibt die Ausstattung und das Prüfverfahren der Bestimmung der Giftigkeit der bei der Verbrennung der Werkstoffe von Kabeln und isolierten Leitungen entstehenden korrosiven Gase.

CEI 20-38/1

Beschreibt die Konstruktionsvorschriften, die Prüfmethoden der isolierten feuerhemmenden G10-Leitungen und mit geringer Entwicklung von giftigen und korrosiven Gasen im Brandfall (ohne Halogene) für Betriebsspannungen bis 1 kV.

CEI 20-40 Beschreibt die Gebrauchsanleitung der elektrischen Leitungen mit Betriebsspannungen bis 450/750V.
CEI 20-45

Beschreibt die Konstruktionsvorschriften, die Prüfmethoden und Prüfbedingungen für feuerbeständige Leitungen mit Betriebsspannungen von 1 kV.

CEI 20-48

Beschreibt die allgemeinen Vorschriften für EPR-isolierte Leitungen mit hohem E-Modul für die Stromverteilung, mit Betriebsspannungen von 0,6/1 kV.

CEI 20-52

Beschreibt das Prüfverfahren und die Prüfbedingungen für die Bestimmung der Bleimenge der nichtmetallischen Werkstoffe der Leitungen.

CEI 20-67 Beschreibt die Gebrauchsanleitung der elektrischen Leitungen mit Betriebsspannungen von 0,6/1 kV.
CEI EN 50395
CEI EN 50396

Beschreibt die Prüfmethoden und Bedingungen der mit PVC und Gummi isolierten harmonisierten Leitungen mit Betriebsspannungen bis zu 470/750 V.

CEI 64-8 Elektrische Anlagen Nutzer mit Nennspannung nicht über 1000 V bei Wechselstrom und 1500 V bei Gleichstrom
CEI 64-15 Elektrische Anlagen in geschichtlich und/oder künstlerisch bedeutenden Gebäuden.


CEI UNEL-Normen

Tabelle

Beschreibung

UNEL 00721 Beschreibt die Farben der Ummantelung der elektrischen Leitungen.
UNEL 00722 Beschreibt die Kennzeichnung der Adern der elektrischen Leitungen.
UNEL 35011

Beschreibt die Abkürzungen zur Kennzeichnung der elektrischen Leitungen nach Energie, Signalübertragung und Steuerung für nationale Kabel.

UNEL 35012 Beschreibt die Kennzeichnung und die Klassifizierung der Kabel in Bezug auf das Brandverhalten.
UNEL 35024/1

Liefert den ständigen Stromdurchsatz oberirdisch für elektrische Leitungen mit Betriebsspannungen bis zu 1000 V bei Wechselstrom und 1500 V bei Gleichstrom.

UNEL 35026

Liefert den ständigen Stromdurchsatz für die unterirdische Verlegung der elektrischen Leitungen mit Betriebsspannungen bis zu 1000 V bei Wechselstrom und 1500 V bei Gleichstrom.

UNEL 35027 Liefert den ständigen Stromdurchsatz für die ober- und unterirdische Verlegung der elektrischen Leitungen mit Mittelspannung.
UNEL 35368 Liefert die Konstruktions- und Dimensionierungsvorgaben der Leitungen des Typs N07G9-K.
UNEL 35369 Liefert die Konstruktions- und Dimensionierungsvorgaben der elektrischen Leitungen des Typs FG10OM1-0,6/1 kV.
UNEL 35370 Liefert die Konstruktions- und Dimensionierungsvorgaben der elektrischen Leitungen des Typs RG10OM1-0,6/1 kV.
UNEL 35371 Liefert die Konstruktions- und Dimensionierungsvorgaben der Signalleitungen und Steuerleitungen des Typs FG10OM1-0,6/1 kV.
UNEL 35375

Liefert die Konstruktions- und Dimensionierungsvorgaben der elektrischen Leitungen des Typs FG7R-0,6/1 kV, FG7OR-0,6/1 kV, FG7OH1R-0,6/1 kV, FG7OH2R-0,6/1 kV.

UNEL 35376

Liefert die Konstruktions- und Dimensionierungsvorgaben der elektrischen Leitungen des Typs U/RG7R-0,6/1 kV, U/RG7OR-0,6/1 kV, U/RG7OH1R-0,6/1 kV.

UNEL 35377

Liefert die Konstruktions- und Dimensionierungsvorgaben der Signalleitungen und der Steuerleitungen des Typs FG7OR-0,6/1 kV, FG7OH1R-0,6/1 kV, FG7OH2R-0,6/1 kV.

UNEL 35378

Liefert die Konstruktions- und Dimensionierungsvorgaben der elektrischen Leitungen des Typs U/RG7OFR-0,6/1 kV, U/RG7OZR-0,6/1 kV.

UNEL 35379 Liefert die Konstruktions- und Dimensionierungsvorgaben der elektrischen Leitungen des Typs U/RG7ONR-0,6/1 kV.
UNEL 35382

Liefert die Konstruktions- und Dimensionierungsvorgaben der elektrischen Leitungen des Typs FG7M1-0,6/1 kV, FG7OM1-0,6/1 kV, FG7OH1M1-0,6/1 kV, FG7OH2M1-0,6/1 kV.

UNEL 35384

Liefert die Konstruktions- und Dimensionierungsvorgaben der Signalleitungen und der Steuerleitungen des Typs FG7OM1-0,6/1 kV, FG7OH1M1-0,6/1 kV, FG7OH2M1-0,6/1 kV.

UNEL 35752 Liefert die Konstruktions- und Dimensionierungsvorgaben der Leitungen des Typs N07V-K.
UNEL 35755

Liefert die Konstruktions- und Dimensionierungsvorgaben der Signalleitungen und Steuerleitungen des Typs N1VV-K, N1VC7V-K, N1VC4V-K.

UNEL 35756 Liefert die Konstruktions- und Dimensionierungsvorgaben der elektrischen Leitungen des Typs N1VV-K, N1VC7V-K, N1VC4V-K.
UNEL 35757 Liefert die Konstruktions- und Dimensionierungsvorgaben der elektrischen Leitungen des Typs N1VV-K, einadrig.
UNEL 36713 Liefert die Konstruktions- und Dimensionierungsvorgaben der Telefonleitungen im Gebäude des Typs TR/R und TR/HR.

Das Unternehmen

La Triveneta Cavi ist seit 1965 eines der wichtigsten Unternehmen auf dem europäischen Markt im Bereich der Produktion von Mittelspannungsleitungen, die für den Industriebereich, den Wohnbereich, den Bereich der Energieverteilung und der erneuerbaren Technologien bestimmt sind. Weiterlesen »


Mit LTC arbeiten

Formular zum Übersenden des Lebenslaufs und Liste der offenen Stellen.



Direktkontakt

Senden Sie direkt eine E-Mail an unsere Büros


Hauptquartier und Fertigungsstätte

Brendola (VI):
Via Orna, 35 36040

Fertigungsstätten 2, 3 e 4

Brendola (VI): Via Alcide De Gasperi, 19 36040

 

Tolentino (MC): Contrada Le Grazie, 42 62029

 

Montecchio Maggiore (VI): Via Ettore Majorana, 9/10, 36075

Logistik

Brendola (VI):
Via Giulio Natta, 48 36040

Firmendaten

In Gänze eingezahltes Grundkapital € 15.480.000,00 i.v.
Firmenverz.VI Nr. 21789 R.E.A. 197814
St.-Nr. 02782190157
USt.Nr. 01981240243 M/VI 002258